Kai Schmidt testet den Haworth Fern Bürostuhl

Chairgo testet - Haworth Fern Bürostuhl

Geschätze Lesezeit: 9 Minuten

Chairgo bekam 2022 nicht nur einen neuen Onlineshop , sondern wir haben auch einen neuen Hersteller in unser Sortiment aufgenommen. Und zwar den amerikanischen Bürostuhl-Spezialisten Haworth. Haworth gibt es schon seit 1948 und ist einer der größten Bürostuhl-Produzenten weltweit. Bekannt ist Haworth vor allem durch den Zody. Den habe ich aber nicht für Sie getestet, sondern der deutlich neueren Fern.

Sitzgefühl

Eine wichtige Info vorab: Den Haworth Fern gibt es in vielen verschiedenen Konfigurationen. Deswegen will ich kurz beschreiben, welche Version ich getestet habe. Mein Fern hatte die 4D-Armlehnen, eine verstellbare Sitzneigung und weder Lordosenstütze noch KopfstützeGenau diese Version haben wir aktuell auch in unserem Onlineshop als günstiges Lagermodell mit kurzer Lieferzeit.

Der Fern hat eine große Sitzfläche, die für meinen Geschmack genau richtig gepolstert ist. Nicht zu weich aber auch nicht zu hart. Außerdem konnte ich die Sitztiefe an meine Beinlänge anpassen. Das alles ist guter ergonomischer Standard aber noch nichts wirklich Außergewöhnliches.

Test Sitzfläche Haworth Fern Bürostuhl

Die erste Besonderheit ist für mich die verstellbare Sitzneigung. Eigentlich keine große Erwähnung wert, denn das sollte Standard sein bei einem ergonomischen Bürostuhl in dieser Preisklasse. Und trotzdem muss ich dazu kurz ein paar Sätze verlieren.

Normalerweise bin ich nämlich ein riesengroßer Fan von einer nach vorne geneigten Sitzfläche. Denn beim Arbeiten am PC kann ich dadurch wunderbar aufrecht sitzen. Der Druck auf die Oberschenkel nimmt ab und ich kann besonders nah am Tisch arbeiten. Beim Fern hatte ich aber das Gefühl, dass der Rest vom Stuhl perfekt auf eine gerade Sitzfläche abgestimmt war. Auf jeden Fall fühlte es sich für mich etwas unbequem an mit dem geneigten Sitz zu sitzen.

Wenn ich konzentriert längere Texte verfasste, habe ich sie trotzdem genutzt. Aber danach stellte ich die Sitzfläche schnell wieder in die gerade Position. Das war zum Glück auch ganz einfach möglich, weil die Sitzneigung problemlos im Sitzen eingestellt werden konnte.

Mein persönliches Highlight war definitiv die Rückenlehne. Ich könnte euch jetzt ausführlich den mehrschichtigen Aufbau und die mehrdimensionale Rückenunterstützung beschreiben aber stattdessen sage ich einfach: das ist die beste Rückenlehne, die ich bis jetzt testen durfte!

Haworth Fern zum Bestpreis bestellen

Test der Rückenlehne des Haworth Fern Bürostuhl

In erster Linie ist sie unfassbar bequem. Von dem ersten Moment an in dem ich mich in den Fern reingesetzt und mich nach hinten gelehnt habe, war ich begeistert. Sie ist genau an den richtigen Stellen flexibel, so dass ich völlige Bewegungsfreiheit habe. Und gleichzeitig unterstützte sie meinen Rücken immer perfekt. Sowohl beim aufrechten, konzentrierten Arbeiten als auch beim zurückgelehnten Entspannen.

Eine Lordosenstütze hatte mein Modell übrigens nicht. Diese gibt es optional beim Fern, allerdings würde ich Ihnen empfehlen gut darüber nachzudenken, ob Sie sie wirklich brauchen. Denn die Rückenlehne des Ferns bietet durch die Wölbung schon von Haus aus eine hervorragende Unterstützung für den unteren Rücken. Die optionale Lordosenstütze kann nicht in der Stärke sondern nur in der Höhe reguliert werden. Deswegen ist sie für manche Menschen zu viel des Guten.

Als letzten großen Pluspunkt für mich hat die Rückenlehne auch noch eine hervorragende Belüftung. Der Fern hat hier eine sehr gut gelungene Mischung aus bequemer Polsterung und luftdurchlässigem Netzgewebe. Für mich ein Stuhl, der sowohl jetzt bei kalten Temperaturen als auch an heißen Tagen im Sommer funktioniert.

Ausstattung

Erstmal die wenig spektakulären Basics: Die Sitzhöhe kann ich von 41 – 53 cm verstellen, die Sitztiefe von 40 – 48 cm. Damit ist der Fern für meisten Menschen von ca. 1,60 bis 1,90 cm einstellbar. Ich selbst bin 1,87 m und kam wunderbar zurecht. Die Rückenlehne konnte ich in 4 Stufen begrenzen (auch wenn ich nur immer wieder empfehlen kann, das nicht zu tun!).

Eine Kopfstütze hatte mein Fern nicht und ich habe sie auch in keinster Weise vermisst. Da muss ich allerdings sagen, dass ich generell kein Fan von Kopfstützen bei Bürostühlen bin. Ich weiß, dass es hier auch andere Meinungen gibt. Auf jeden Fall gibt es für den Fern auch eine optionale Kopfstütze. Wenn Sie diese haben möchten, müssen Sie sie auf jeden Fall direkt mitbestellen, da sie nicht einfach nachrüstbar ist.

Kommen wir aber jetzt zu zwei Besonderheiten bei der Ausstattung des Ferns, die ich hervorheben möchte. Als erstes die Einstellung des Rückenlehnengegendrucks. Der wird beim Fern nämlich über eine kleine Kurbel angepasst. Das geht wunderbar schnell, unkompliziert und trotzdem sehr exakt. Bei anderen Bürostühlen muss ich manchmal ewig an irgendwelchen Hebeln drehen, bis mal was passiert. 

Das ist beim Fern wirklich klasse gelöst. Und weil das so schön schnell geht, verändere ich den auch tatsächlich im Laufe des Tages, je nachdem was ich gerade tue. Mehr Druck, wenn ich schreibe. Weniger wenn ich recherchiere oder in Online Meetings bin.

Test der 4D Armlehnen beim Haworth Fern Bürostuhl

Die andere Besonderheit sind die Armlehnen. Mit denen bin ich am Anfang überhaupt nicht warm geworden. Und das obwohl sie unglaublich vielseitig einstellbar sind. In der Höhe, der Tiefe, in der Breite. Man kann sie sogar drehen. Es gibt definitiv keine Position in die ich sie nicht bringen kann. Dadurch passen sie wirklich für alle Menschen und Arbeitspositionen.

Was mich aber am Anfang gestört hat, war ihre Leichtgängigkeit. Sobald ich sie auch nur minimal berührt habe, haben sie sich verstellt. Das kannte ich bis dahin noch nicht und war entsprechend, na ja sagen wir mal „irritiert“. Mit der Zeit gewöhnte ich mich aber nicht nur an sie, sondern finde sie mittlerweile wirklich klasse!

Denn genau diese Leichtgängigkeit bewirkt, dass ich sie immer mit wenig Druck genau an die Stelle bewegen kann, wo ich sie haben möchte. Und das ohne, dass ich irgendwelche Knöpfe drücken oder gar aufstehen müsste. Einfach leicht den Arm drauflegen und schieben. Wirklich genial, wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat. Einziger Kritikpunkt wäre jetzt, dass sie durch ihre Beweglichkeit etwas mehr wackeln als andere Armlehnen. Aber das hat mich ehrlich gesagt überhaupt nicht gestört.

Haworth Fern zum Bestpreis bestellen

Design

Für mich ist der Fern einer der schönsten Stühle, die ich bis jetzt testen durfte. Und das liegt einzig und allein an der Rückenlehne. Der Rest ist ok aber nichts wirklich Außergewöhnliches. Aber die Rückenlehne reißt es für mich echt raus.

Haworth Fern flexible Rückenlehne

Durch die Öffnung in der Rückenlehne kann man die außergewöhnliche Konstruktion sehen. Inspiriert wurde das Design mal wieder durch die Natur. Und zwar in diesem Fall vom auch namensgebenden Farn mit seinem tragenden Stängel und den Wedeln nach außen hin. Dadurch sieht der Fern wunderbar leicht aus, obwohl er von seinen Ausmaßen eher zu den massiveren Bürostühlen gehört. 

Meiner Meinung nach völlig zu Recht hat der Fern 2018 den German Design Award für exzellentes Produktdesign verliehen bekommen. Ich hatte den Fern komplett in schwarz und so verkaufen wir ihn auch am häufigsten. Mir persönlich gefällt er aber auch in Farbe extrem gut. Vor allem Kombinationen aus dem weißen Rückenrahmen und kräftigen Farben werten ihn optisch meiner Meinung nach nochmal richtig auf.

Nachhaltigkeit

Der Fern besteht zu 32% aus recyceltem Material und ist am Ende seines Lebenszyklus zu 99% recycelbar. Das alles ist von Haworth sehr offen und eindeutig dokumentiert und abrufbar. Außerdem besitzt der Fern das Greenguard Gold und das European Level 3 Zertifikat. Beide gehören aktuell zu den strengsten Umweltzertifikaten bei Möbeln.

Die Langlebigkeit garantiert Haworth mit einer Herstellergarantie von 10 Jahren. Zusammengefasst kann ich sagen, dass der Haworth Fern definitiv ein Stuhl ist, der besonders schonend mit den Ressourcen umgeht und die Umwelt möglichst wenig belastet.

Test Synchronmechanik Haworth Fern Bürostuhl

Fazit 

Diese Rückenlehne ist einfach nur WOW - sowohl beim Sitzgefühl als auch beim Design. Wahrscheinlich die beste, die ich bis jetzt testen durfte. Bei der Ausstattung musste ich mich am Anfang an das eine oder andere gewöhnen. Ich bin zum Schluss nach den 30 Tagen aber wirklich überzeugt und begeistert. Für mich ist der Fern definitiv eine klare Kaufempfehlung, wenn Sie auf der Suche nach einem schönen und gleichzeitig äußerst bequemen Stuhl sind.

Aktionspreis
Express
Haworth Fern, Bürostuhl, 4D-Armlehnen Black Edition, bis 150 kg (Komplettmodell)

Auf Lager, Versand nach Geldeingang
      Lieferzeit 2-5 Werktage

ab 949,05 €* 1.780,24 €* (46.69% gespart)